Suche

Konjunkturpaket II, Steuerliche Entlastung, Kinderbonus


(Quelle: Abteilung II)

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landesamt für Finanzen möchte Sie über die Umsetzung der mit dem Gesetz
zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland
(Konjunkturpaket II) vom 2. März 2009 (BGBl I, S. 416) beschlossenen
Maßnahmen "Steuerliche Entlastung" und "Kinderbonus" informieren.

Die Vergünstigungen werden

*    bei Besoldungs- und Versorgungsempfängern mit den Bezügen für den Monat Mai 2009
*    bei Arbeitnehmern mit den Bezügen für April 2009 berücksichtigt.


Steuerliche Entlastung

Der steuerlichen Entlastung dienen folgende Maßnahmen: Der Grundfreibetrag
wird rückwirkend ab 1. Januar 2009 um 170 Euro auf 7.834 Euro angehoben. Die
übrigen Tarifeckwerte werden ebenfalls zum 1. Januar 2009 um 400 Euro
angehoben. Zusätzlich wird der Eingangssteuersatz ab dem 1. Januar 2009 von
15 Prozent auf 14 Prozent abgesenkt.
Ab 1. Januar 2010 wird der Grundfreibetrag erneut um 170 Euro angehoben auf
dann 8.004 Euro und eine weitere Anhebung der Tarifeckwerte um 330 Euro
vorgenommen. Diese rückwirkende Änderung wird von uns berücksichtigt.


Kinderbonus

Für jedes Kind, für das im Kalenderjahr 2009 mindestens für einen
Kalendermonat ein Anspruch auf Kindergeld besteht, wird für das Kalenderjahr
2009 ein Einmalbetrag (sog. Kinderbonus) in Höhe von 100 Euro gezahlt.
Der Einmalbetrag wird je Kind nur einmal festgesetzt und gezahlt.
Bei einem Wechsel der Kindergeldberechtigung oder der Familienkasse im Jahr
2009 muss zur Vermeidung von Doppelzahlungen der Anspruch auf den
Einmalbetrag je Kind gesondert geprüft werden. In diesen Fällen kann sich
die Auszahlung auf die nachfolgenden Abrechnungsmonate verzögern.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Landesamt für Finanzen

Meldung vom 23.04.2009